Gemeinsam für die Menschen
in der Flutkatastrophe

Ein Zeichen der Hoffnung
inmitten der Katastrophe

Die Flut in Teilen Deutschlands hat uns alle schwer getroffen und lässt uns dieser Tage sprachlos auf die Nachrichten und Bildschirme blicken. Über 170 Menschen haben ihr Leben verloren, über 700 Menschen sind verletzt und viele werden noch vermisst. Tausende haben alles verloren. Die große Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist dabei ein bewegender und heller Hoffnungsschimmer. In dieser Krise ruft ein breites Netzwerk Gläubiger über Kirchengrenzen hinweg zum gemeinsamen Gebet und zur konkreten Hilfe auf.

 

Auf Initiative von Deutschland Betet und Campus für Christus fand am 28. Juli die Benefizaktion Hoffnungsschimmer 21 statt.

 

Aus der Ev. Thomas-Kirchengemeinde im Bonner Stadtteil „Bad Godesberg“ wurde am Mittwoch um 20:15 Uhr ein ca. 90 minütiges Programm über BibelTV und dem YouTube Kanal von Deutschland betet gesendet.

 

Alle Informationen zum Helfen und Spenden findest du ganz unten.
Danke, dass du dabei warst und weiterhin mithilfst! 

Hoffnungsschimmer21

EIN VOLLER ERFOLG

Wir haben uns in ganz Deutschland an unseren Bildschirmen vereint, gemeinsam der Opfer gedacht, für die betroffenen Menschen im Katastrophengebiet gebetet und drücken weiterhin unser Mitgefühl in einer großzügigen Spendenaktion aus. 

Auch wenn wir die finalen Zahlen der Spendenzusagen noch nicht zu 100% vorliegen haben, so können wir doch mit Dank sagen: die Leitungen der Spendenhotline „glühte“ bereits vor Sendungsbeginn und lief auch bis spät in die Nacht. Im Minutentakt gingen Spenden via Paypal ein.

Wenn auch du noch Spenden möchtest und damit den betroffenen Menschen helfen möchtest, so ist dies weiterhin möglich. Weiter unten bei GEBEN findest du alle Informationen.

Auktion für Hoffnungsschimmer21

Die Auktion des Handletteringkunstwerkes von Hints und Kunst (Katharina Hailom), dass parallel zur Sendung entstanden ist, läuft noch bis zum 04. August. Steiger mit, sicher dir das handsignierte Unikat und hilf damit ebenfalls den Flutopfern. 

Sendung verpasst

HIER STREAMEN

Folgende vier thematischen Paradigmen beschreiben das Programm von Hoffnungsschimmer 21:

Gedenken

Gemeinsam mit den Menschen vor Ort gedenken wir der Opfer.

 

BETEN

Als Christen in Deutschland machen wir uns eins im Gebet und beten für die von der Flut betroffenen Menschen, für die Hinterbliebenen, für die, die alles verloren haben, für die Helfer und Helferinnen.

Geben

Wir wollen Gottes Liebe zum Ausdruck bringen, in dem wir über die gesamte Benefizaktion hinweg zu großzügigen Spenden aufrufen. Gemeinsam wollen wir einen hohen finanziellen Betrag aufbringen, um den Menschen ganz konkret und direkt zu helfen. 

 

Aus diesem Grund gehen die Spenden unter anderem an das Malteser Hilfsdienst e.V. (weitere Informationen), lokale Nachbarschaftsinitiativen, wie die Katastrophenhilfe der Evangelischen Allianz Bonn, die Initiative der Citychurch Andernach sowie viele weitere.

 

Wenn du finanziell helfen möchtest, gibt es 3 Möglichkeiten: Spendenhotline, Onlinebanking oder direkt via Paypal.

 

Spendenhotline:

0049 (0)641 – 975 18 755 

(Anrufgebühren je nach Telefonvertrag)

 

Onlinebanking:

Empfänger: Campus für Christus e.V. 

IBAN DE30 5139 0000 0050 1688 08

Verwendungszweck: Hoffnungsschimmer 21

 

Via Paypal spenden: 

 

Ebay Auktion

Jetzt das Handlettering-Kunstwerk von Katharina Hailom „Hints und Kunst“ ersteigern und damit Menschen helfen:

Helfen

Wir finden es absolut bewundernswert, mit welcher Hingabe und Aufopferung an allen Ecken und Enden mit angepackt wird. So ist unsere humanitäre Partnerorganisation GAiN mit einigen der lokalen Initiativen verbunden und hilft dort konkret mit sogenannten „LKW-Wechselbrücken“, Sammelgütern und Arbeitsmaterialien sowie der Koordination von Hilfstrupps. Wenn du direkt vor Ort mithelfen möchtest, melde dich über unser unteres Kontaktformular. Die Koordinatoren werden sich zeitnah bei dir melden. Vor allem für die Zeit, in der das mediale Interesse nachlässt und die große Welle der Hilfsbereitschaft abebbt. Zudem starten wir eine große Sammelaktion.

Praktisch Helfen

Lokale Beteiligung

Salome Marte

(Katastrophenhelferin Evangelische Allianz Bonn)

Pfarrer Oliver Ploch
 

(Ev. Thomas-Kirchengemeinde)

Matthias Mölleken

(Superintendent Ev. Rheinische Kirche)

Interviews mit
Betroffenen und Helfern und Helferinnen

Jugendliche
der Bonner Kirchen und Gemeinden

Initiatoren

Campus für Christus

Deutschland betet

 

 

Partner

Gebetshaus Augsburg

Malteser International

BibelTV

Evangelische Allianz Deutschland

Evangelische Allianz Bonn

GAiN

Hillsong Deutschland

ICF Deutschland

Runder Tisch Gebet

Weihnachten neu erleben

weitere Beteiligte

Julia Klöckner (Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft)

Dr. Johannes Hartl (Deutschland betet, Gebetshaus Augsburg)

  • Flo Stielper (Campus für Christus, Good Weather Forecast)
  • Gerhard Proß (Miteinander für Europa)
  • Hansjörg Kopp (Generalsekretär CVJM Deutschland)
  • Clemens Graf von Mirbach-Harff (Generalsekretär Malteser International)

Ekkehart Vetter (1. Vorsitzender Evangelische Allianz Deutschland)

Julius Vogelbusch (REAL LIFE GUYS)
Tobias und Frauke Teichen (ICF München)

Freimut und Joanna Haverkamp (Hillsong Deutschland)

Konstantin Kruse (Vorstand Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden)

Bernd Öttinghaus (Runder Tisch Gebet)

Lisa von Lisa und Lena (Influencerinnen)

Millane Friesen (Influencerin)

 

O’Bros (Band)

Good Weather Forecast (Band)

Koenige und Priester (Band)

Luna Simao (Sängerin)

Batomae (Sänger)

Adina Mitchell (Sängerin)

David Erler (Countertenor)

Hoffnungsschimmer21 Band unter der Leitung von Florian Sitzmann (u.a. Söhne Mannheims)

Marco Michalzik (Spoken Word

SPOTIFY-Playlist

Du möchtest die gehörten Songs nochmals hören?

Wir haben für dich extra eine Spotfy-Playist erstellt: Hoffnungsschimmer21.

unterstützt von

Landesbischof Tobias Bilz

  • Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner 
  • Weihbischof Thomas Maria Renz
  • Andreas Boppart

Fadi Krikor

© 2021 Hoffnungsschimmer21

Spendenhotline:
0049 (0)641 - 975 18 755

Spendenhotline: 0049 (0)641 - 975 18 755

Oder direkt per Paypal